Über mich

 

 

Persönliches 

 

Ich bin 1973 in Feldkirch geboren, verheiratet und mit Freude Mutter von vier Söhnen, die mich vielfältig fordern und meinen Alltag bereichern.

Vielschichtige Patchworkthemen kenne ich aus meiner eigenen Geschichte.

 

Als Krankenschwester verfestigte sich mein Wunsch, mich ganz auf die seelischen Belange zu konzentrieren, immer mehr.

Mein Weg führt mich über die Mediation zum Psychodrama und schließlich zur Systemischen Therapie.

 

Veränderungsprozesse in allen Formen (innerlich oder im Miteinander) haben mich immer schon fasziniert.

 

Der orientalische Tanz ist meine Leidenschaft und ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag.

 

 

Meine Haltung

 

Jeder Mensch ist einzigartig - auch wenn sich die Lebens-Geschichten ähnlich sehen, sind sie doch grundverschieden, weil wir jeweils ganz persönliche und eigene Erfahrungen machen.

 

Diese Einzigartigkeit fasziniert mich und weckt den Wunsch mehr zu erfahren, "dahinter" zu sehen und hilfreich zu sein.


Was mir in meiner Arbeit besonders wichtig ist: Langsamkeit und ein achtsamer Umgang mit den Themen, die Menschen beschäftigen und dennoch hinsehen, um Veränderung möglich zu machen.

 

Das Leben selbst gestalten. Dazu braucht es unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven, um auswählen zu können und Handlungsspielraum zu erlangen.

 

Jeder Mensch ist sein eigener Experte und niemand weiß mehr über ein zufriedeneres Leben als er selbst.

Manchmal braucht es aber Jemanden, der hilft, den Blick in diese Richtung zu wenden.

 

Ich lade sie ein: Zu einer Reise in die Veränderung.

 

 

 

 

 

Ausbildungen und Berufstätigkeit als verkürzter Überblick

 

Fachspezifikum Systemische Familientherapie (ÖAS, 10 Semester)

 

Psychodrama - Unterstufe und Oberstufe (Moreno-Institut Überlingen, 10 Semester)

 

Psychotherapeutisches Propädeutikum (Schloss Hofen, 5 Semester)

 

Mediationsanaloge Supervision (Perspektiva Basel, 3 Semester)

 

Curriculum Psychodrama im Einzelsetting (Monodrama)

 

Curriculum Psychodrama mit Kindern und Jugendlichen

 

Praktika im Landeskrankenhaus Rankweil, Akutpsychiatrie und Drogentherapiestation Lukasfeld

 

Ehrenamtliche Tätigkeit im Kriseninterventionsteam Vorarlberg und im Rettungsdienst des Roten Kreuzes

 

Mediationsausbildung mit Eintragung in die Liste des BM für Justiz

Lehrgangsleitung Mediation am WIFI Dornbirn

 

Krankenpflegeschule und langjährige Tätigkeit an einer Intensivstation im Landeskrankenhaus Feldkirch

 

und weitere Fortbildungen im psychosozialen Bereich